Feuerwehr Hebenshausen

Aus gegebenen Anlass möchten wir heute mal einen Bericht mit einem ausdrücklichen Appell veröffentlichen. Das Thema betrifft Einsatz- und Unfallstellen und das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer. Das Artikelbild zeigt deutlich, wie sich viele Verkehrsteilnehmer an Einsatzstellen verhalten. Rücksichtslos, egoistisch und verantwortungslos. In diesem Fall ist glücklicherweise nur ein Warndreieck zerstört wurden. Im Straßenverkehr gibt es oft Beeinträchtigungen, Staus und alle sind prinzipiell im zeitlichen Stress, egal ob es dabei um die Schwiegermutter geht, die meckert wenn man zu spät kommt, ein Kunde auf eine dringende Lieferung wartet oder der Chef einfach zu ungeduldig ist.

Solche oder ähnliche Situationen kennen die Meisten und sind nicht schön. Aber wenn auf Straßen durch ein Warndreieck, blaues oder gelbes Blinklicht oder durch Baustellenschilder gewarnt wird, MUSS jeder Verkehrsteilnehmer davon ausgehen, dass dort irgendetwas passiert oder dort gearbeitet wird. Dabei ist es egal, ob es der LKW-Fahrer ist, der durch eine Panne mit einem Warndreieck, darauf hinweist, es Straßenbauarbeiter oder Straßenwärter sind, die dafür sorgen, dass wir uns auf den Straßen sicher bewegen können, es der ADAC-Pannenhelfer ist oder es Rettungskräfte (Feuerwehr, THW, Polizei etc.) sind, die gerade anderen Menschen helfen. Alle Betroffenen sind Menschen auf die Sie Rücksicht nehmen sollten, denn auch wir wollen abends wieder zu unseren Familien zurückkehren und zwar unverletzt. Und Sie möchten sich vermutlich nicht wegen Körperverletzung oder im schlimmsten Fall gar Tötung verantworten müssen. Oder?

Also dann beachten Sie bitte folgende einfachen Hinweise:

Wenn Sie ein Warndreieck, Blaulichter oder gelbe Rundumlichter sehen:

  • Nehmen Sie einfach mal den Fuß vom Gas und verringern Ihre Geschwindigkeit
  • Richten Sie Ihre komplette Aufmerksamkeit auf den Straßenverkehr und nicht dem Radio Smartphone etc.
  • Seien Sie bremsbereit
  • Werfen Sie zumindest dort keine Gegenstände aus Ihrem Fahrzeug, denn durch die Geschwindigkeit werden sämtliche Gegenstände zu empfindlichen Wurfgeschossen
  • Und wenn Sie Einsatzkräfte auf der Straße sehen, halten Sie bei Gefährdung einfach mal an.

Vielen Dank.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr erfahren Verstanden