Zu Gast bei Freunden - Spritzenfest HohengandernDas vergangene Wochenende stand ganz im Zeichen der Freundschaft zwischen den Brandschützern aus Hohengandern (Thüringen) und Hebenshausen. Diese Freundschaft besteht nun seit fast 20 Jahren und wurde kurz nach dem Öffnen der innerdeutschen Grenze bei Hohengandern geschlossen.
Als Anerkennung für die langjährige Freundschaft und Zusammenarbeit hatte Udo Rappe (Feuerwehr Hebenshausen) am vergangenen Sonntag die Ehrenmedaille des Thüringer Feuerwehrverbands in Bronze verliehen bekommen. Auch Michael Göbel vom THW Neu-Eichenberg bekam diese Ehrung verliehen, da auch das THW auf eine fast 20jährige Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Hohengandern zurückblicken kann.

Die höchste Auszeichnung an diesem Tage bekam Uwe Röhrig (Feuerwehr Hohengandern) vom THW verliehen. Er erhielt die Ehrenplakette des THW für vorbildliche Zusammenarbeit. Bereits am Freitagabend waren die Hebenshäuser Brandschützer der Einladung zum Spritzenfest nach Hohengandern gefolgt und haben sich ein letztes Mal für den Wettkampf am Samstagnachmittag vorbereitet. Bei ein paar Trainingsläufen konnte die Mannschaft ihre Taktik anpassen und optimieren. Am Samstagnachmittag haben sich insgesamt 12 Mannschaften auf dem Sportplatz eingefunden, um die Schnellsten in der Disziplin "Löschangriff Nass" zu ermitteln. Nach insgesamt zwei Wertungsläufen standen die Zeiten fest: Die Mannschaft aus Hebenshausen hatte sich mit einer Zeit von 38,8 Sekunden den 6. Platz gesichert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.