Osterübung 2018 Fotos: © Lars Klein Ein Autofahrer fuhr von Eichenberg/Bahnhof Richtung Hebenshausen und wollte auf dem Platz vor dem Bauhof wenden. Dabei unterschätzte dieser seine Geschwindigkeit, überschlug sich und landete auf einem Steinhaufen. Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeschlossen. Das war die angenommene Einsatzlage bei der Osterübung der Feuerwehren in Neu-Eichenberg. Wie im Ernstfall treffen die Einsatzkräfte der Ortsteile nach und nach an der Einsatzstelle an. Aus vielen einzelnen "Grüppchen" bildet sich ein großes schlagkräftiges Team.

Unter den Blicken von zahlreichen Besuchern wurde die Rettung des verunfallten Fahrers eingeleitet. Das Fahrzeug wird gegen umkippen stabilisiert, der Fahrer wird im Fahrzeug betreut und erstversorgt und außen wird alles für die Rettung vorbereitet.
Dann geht es ganz schnell. Die Frontscheibe wird beseitigt, mit der Rettungsschere werden ein paar Schnitte vorgenommen und das Fahrzeugdach entfernt. Nun konnte der Fahrer aus dem Fahrzeug gerettet werden. Fazit von Gemeindebrandinspektor: "Die Übung und Zusammenarbeit hat wunderbar funktioniert". Besonders möchten wir uns an dieser Stelle auch bei den interessierten Bürgern bedanken, die trotz des durchwachsenen Wetters die Übung verfolgt haben. Das Interesse und auch der Applaus ist schon eine wichtige Anerkennung für die Einsatzkräfte. Auch die Jugendfeuerwehr hat sich bei der Osterübung präsentiert. Ein Bericht dazu folgt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr erfahren Verstanden